AntoNINA im Wildpark in Geising

Hallo zusammen :)

Wie angekündigt, starte ich heute meine kleine Serie über den Urlaub im Osterzgebirge - und ich beginne mit dem letzen Tag, denn das war der, an dem ich meine neue AntoNINA getragen habe, und die möchte ich Euch unbedingt zeigen.

Wir haben an diesem Tag den Wildpark in Geising (Stadtteil von Altenberg) besucht. Darauf hatte ich mich schon die ganze Woche gefreut (ja, Tiere und so ;)).

Ein paar Highlights des Parks zeige ich Euch weiter unten, jetzt erstmal zum Shirt:

Ich habe mich für den Stoff LoveKeys von Farbenmix entschieden, und mich farblich sogar mal was getraut und nicht zu der grauen Variante gegriffen (obwohl ich die immer noch total schön finde und mir vielleicht auch noch zulege). Der Stoff ist ein wunderbar weicher Jersey, nicht zu dick, nicht zu dünn und sowohl angenehm zu nähen als auch zu tragen!
Das Shirt mag ich aber sehr gerne. Der Ausschnitt ist mir ein wenig ungewohnt groß, aber für die Freizeit so gerade noch okay.

Das Highlight des Shirts ist der Rückenausschnitt. Ich mag solche Spielereien ja.
Da das Shirt an sich schon "verspielt" ist und auch der Stoff recht unruhig, habe ich auf jegliche Zusatzverzierungen verzichtet.

Ein paar Anmerkungen zum Schnittmuster muss ich aber noch schnell loswerden (für alle, die das nicht interessiert, schnell weiter zu den Tierfotos scrollen!):
Als ich die AntoNINA auf einem Blog gesehen habe, war ich sofort Feuer und Flamme. Leider habe ich dann kaum Fotos und Nähberichte gefunden, was aber vielleicht auch an der Namensähnlichkeit zu Farbenmix' Antonia liegt. Ich habe mir aber trotzdem das Schnittmuster als Ebook von cinerella*zwergen*mode (Angelina's dreams) gekauft. 
Das Schnittmuster selbst ist als Mehrgrößenschnitt ähnlich wie andere mir bekannte Schnitte von Farbenmix und Pattydoo gehalten, also ausdrucken, zusammenkleben, ausschneiden. Soweit, so gut. 
Die Anleitung war leider nicht so selbsterklärend und ich war sehr froh, dass ich schon das ein oder andere (Kleidungsstück) genäht habe. Für den stolzen Preis (6,20 €, während ich sonst zwischen 0 und 5 € bezahlt habe) hätte ich mir eine ausführlichere Anleitung gewünscht und außerdem eine sofort auffindbare Angabe über den Stoffverbrauch (die ist im Schnittmuster zu finden!?) und den Verbrauch an Schrägband/Einfassstreifen (die ist gar nicht zu finden).
Die sich überlappenden Teile der beiden Rückenteile sollte man übrigens in der Naht des Einfassstreifens aneinander nähen, sonst hängt das Rückenteil unangenehm durch. War mir nach der Anleitung nicht so klar und scheinbar auch anderen Bloggern nicht, habe nämlich schon solche Fotos gesehen, bei denen es einfach akzeptiert wurde. Ich habe dann ein wenig nachgedacht und einfach noch zwei Nähte gemacht, jetzt sitzt es wunderbar!

Und jetzt endlich ein paar lustige Gesellen. Der Wildpark hat aber noch viel mehr zu bieten und ist vor allem für Kinder ganz herrlich, da man die meisten Tiere füttern kann. Mit der Kurkarte gibt es pro Person einen Becher Futter gratis am Eingang. ABER die Ziegen im Streichelgehege brauchen spezielles Futter! Das ist für ein paar Groschen direkt dort zu haben.

Der hier war besonders scha(r)f auf das Futter. Es ist ein Ouessant-Schaf, das ist die kleinste Schafrasse der Welt! (Wenn ich doch nur einen großen Garten hätte... die sind so niedlich!)

Rascal hier war ein ganz aufgewecktes Kerlchen, das unbedingt spielen (oder eher Blödsinn machen) wollte.

Fast die ersten Tiere des Parks, die wir sahen: Albino-Nutrias! Grandios! Und dann auch noch die Babies in Meerschweinchen-Format! Wenn die nur nicht immer so nass wären...

Und last but not least: Grumpycats deutsche Herausfordererin: die europäische Wildkatze! :)

Kommentare:

  1. Hallo Lisa,
    hab grad deine Seite über LunaJu gefunden. Dein Shirt gefält mir sehr gut, sehr ausgefallen....und passt super zur dem Stoff, den hab ich ja auch noch liegen, in grau...*grins
    Und deine Gesellen, besonders der grimmige Kater ist zum totlachen.;-)))


    Liebe Grüsse
    frau elma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann, in grau sieht es bestimmt auch toll aus! :)

      Löschen
  2. Hach wie süß, mit Tieren bin ich ja immer zu ködern und dann noch solche niedlichen :) Der kleine Waschbär ist richtig toll getroffen!
    Dein Shirt gefällt mir auch richtig gut, sowohl der Stoff als auch der Schnitt (von dem ich, glaube ich, auch erst einmal gelesen habe) stehen dir super, da hast du die etwas konfuse Anleitung wirklich gut gemeistert!
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Von dem Waschbärfoto war ich auch ganz begeistert. ;)
      Tja, die Anleitung hat wirklich Wissen vorausgesetzt, aber vermutlich bin ich nur von pattydoo und Jolijou verwöhnt. Burda-Anleitungen sollen ja auch nicht ohne sein...

      Löschen
  3. der schnitt ist echt Sahne.... undmit dem stöffchen gefällts mir besonders gut! :) lg Mandy

    AntwortenLöschen
  4. Superklassetolles Shirt!!!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Toll ist dein Shirt geworden !!
    Mir ging es wie dir. Den Schnitt gesehen, kurz über den Preis geschluckt, bestellt, kaum Erfahrungsberichte im Netz gefunden, zugeschnitten und ein Teil für die Tonne produziert. Es passt hinten und vorne nicht (obwohl ich mich an die spärlichen Angaben gehalten habe). Es ist viel zu groß und muss noch einmal komplett überarbeitet werden (Einfassungen mehr dehnen usw....:-( ) Aber schön zu sehen, dass du das Shirt aus diesem tollen Stoff tragbar hinbekommen hast. Dann werd ich mich auch nochmal d´ran setzen. Auch wenn der Sommer fast vorbei ist. Toll finde ich dieses Shirt ja immer noch (wenn es passt *grins*) was man bei dir ja ganz gut sehen kann.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Das Shirt ist sehr schön geworden.
    Ich würde da ja auch gerne können.

    Rascal ist ja ein Süßer!
    Sehr schöne Fotos hast du im Wildpark gemacht.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare! Wenn ihr kein Google-Konto habt, dann wählt beim ∇ Name/URL oder Anonym aus! :)